DER HÄMORRHOIDEN

THEMEN BLOG

Analfistel, Analabszess

analfistel

Fotoquelle: Armin Kübelbeck, CC-BY-SA, Wikimedia Commons

Kurze Erläuterung:

Eine Analfistel ist eine kleine Entzündung im Bereich des Enddarmes. Äußerlich zu erkennen als eitrige gelb/weiße pickelartige Gebilde mit einer kleinen Vertiefung in der Mitte.

Analfistel, Analabszess, Entstehungsgrund und Ursache?

Der häufigste Grund/ Ursache der Entstehung einer Analfistel ist ein Abszess im und um den Afterbereich. Die Entzündungen im Enddarm bahnen sich dann Ausführungsgänge in Richtung des Schließmuskels. (wie in der Abbildung zu sehen)

Häufig sind diese wie eitrige Pickel mit einer Fistelartigen Öffnung um die Rosette zu erkennen, jedoch können die Analfisteln aber auch nur Richtung Enddarm ragen und wären somit nicht direkt äußerlich zu erkennen.

Es könnten jedoch auch weitere Ursachen dahinter stecken z.B. Morbus Crohn oder Darmkrebs.

 

Analfistel, Analabszess, Anzeichen, Hinweise, Ursprung und Symptome?

Die ersten Symptome einer Analfistel (Abszessentstehung) sind unerklärliches Fieber und schlechtes Gefühl in der unteren Bauch-, Darmregion. Die Analfistel selbst tut eher weniger weh, man erkennt Sie häufig als eitriges Gewächs um den Afterbereich nahe am Schließmuskel (ähnlich wie ein gelber Pickel mit einer kleinen Vertiefung/ Loch). Erst wenn die Analfistel blutet kommt es zu größeren Schmerzen, das Problem, die Blutung ist nur schwer zu stoppen und somit gehen schnell Entzündungen einher.

 

Analfistel, Analabszess, Befund, Feststellung und Diagnose.

Eine Feststellung von Analfisteln wird durch eine Rektoskopie durchgeführt ähnlich wie bei einer Hämorrhoiden Untersuchung. Wenn die Analfistel-verläufe schon sehr stark ausgeprägt sind, (wie z.B. bei der Erkrankung Morbus Crohn) wird ein Röntgenbild (vom unteren Darmbereich) mit Hilfe von einem Kontrastmittel gemacht, um Aufschluss von den vielen Verzweigungen der Analfisteln zu bekommen.

 

Analfistel, Analabszess, Heilverfahren, Bekämpfung und Therapie-maßnahme!!!

Die Bekämpfung der Analfistel erfolgt durch einen chirurgischen Eingriff, wobei die Fistel geöffnet wird, durch Drainage = Eiter ablassen.

Die Analfisteln werden gespalten, außer Sie liegen zu nahe am Schließmuskel, dann wir eine nicht so radikale Methode angewandt. Da sonst die Schließmuskelkontinenz des Patienten gefährdet wird.

Kann die Analfistel aufgrund von zu hohem Risiko nicht radikal entfernt werden, da sich die Fistel zu nahe am Rektalschließmuskel befindet, wird eine Art Faden/ Band in die Analfistel eingeführt um den Eiter abzulassen.

Daraufhin wird die Analfistel verschlossen entweder durch:

  • ein Fistel-Plug = ein selbstauflösender Faden/ Stoff wird eingeführt oder vernäht
  • Fistel-Clip = das Ende der Fistel wird mit einem weichen Clip verschlossen

oder

  • Fistelverschluss durch Laserhitze.

 

Hinweis:

Dieser Artikel über „Analfistel & Analabszess“ dient ausschließlich zu Ihrer Information , eher einfacher und unkomplizierter erklärt mit wenigen/ ohne Fachausdrücken, leicht verständlich verfasst für jedermann.

Leiden Sie unter Hämorrhoiden? Dann schauen Sie sich doch einfach meine Startseite und Produkt an, unter:

>> Hämorrhoiden-heilen.com <<

Kommentieren6 Kommentare ▼
schöne Seite gutes Produkt
einfach und gut gemacht ;)
ob das Produkt wohl hilft?
Ja und wie @ Luisa
Dann bestelle ich das mal für meinen Vater?!
mach das es wird dir nicht leid tun
Mehr Kommentare anzeigen

Copyright © 2017 by Jens Schneider - Alle Rechte vorbehalten | Impressum & Datenschutzerklärung | Support |

 

Tracking Pixel