DER HÄMORRHOIDEN-HEILEN

THEMEN BLOG

Analfissur, Afterriss

 

Eine Analfissur ist ein schmerzhafter Einriss der Haut/ Schleimhaut des Afters.

Hier eine kleine semantische Darstellung.

Analfissur

Fotograf: Armin Kübelbeck Quelle: wikimedia

Heftige Schmerzen/ Brennen beim Toilettengang, hellrosarotes Blut im Stuhlgang und im Toilettenpapier sind schonmal erste Anzeichen einer Analfissur.

Analfissur, Afterriss was ist das ?

Ärzte sprechen dann von einer Analfissur, wenn die Haut im Analkanal (Anoderm) der letzte Teil des Enddarms eingerissen ist und sich dadurch ein schmales Geschwür bildet.

Dieser Riss schmerzt und brennt stark vor allem beim Gang zur Toiletten.

Hellrosarotes Blut auf dem Toilettenpapier, eine Art brennendes Gefühl oder auch Jucken sind somit erste Anzeichen einer Analfissur.

Hartes pressen bei dauernder Verstopfung, chronischem Durchfall, Hämorrhoiden oder zu harter Sex können eine Analfissur hervorrufen.

Eine Analfissur können Menschen jeden alters bekommen, egal ob Frauen oder Männer, aber lt. Studien treten Analfissuren häufig bei Menschen zwischen dem 30-45 Lebensjahr auf.

Ärzte unterscheiden zwischen zwei Varianten von Analfissuren, es gibt chronische und akute Analfissuren. Die Akute Analfissur heilt meistens nach ein paar Tagen, aber wenn nicht könnten sich Narben bilden und dies führt zu einer chronischen Analfissur. Durch die Narbenbildung verdickt sich die dünne Afterhaut und es bildet sich eine Art Hautfalte, dadurch können sich Geschwüre um die Narbenhautfalte bilden.

 

Analfissur, Afterriss Behandlung?

Die erste Therapie bei einer akuten Analfissur sollte sein:

  1. regulieren Sie Ihren Stuhlgang d.h. bekommen Sie Ihre Verstopfung oder Durchfall in Griff.
  2. Tragen Sie eine Salbe zur Schmerzlinderung auf (sog. Nitrosalben).
  3. Lindern, bekämpfen Sie Ihre Hämorrhoiden

(am besten >>HIERMIT<<)

Damit Sie einen dauerhaft normalen/ weicheren Stuhlgang bekommen, so kann der Afterriss am besten von alleine heilen (in ca. 6 Wochen).

  • Viel trinken, Ballaststoffreiche und eine gesunde Ernährung und
  • ausreichende Bewegung tragen meist selbst gut zur Heilung bei.

Es sollte eine gute Analhygiene erreicht werden, z.B. mit pH neutralen Seifen und feuchtem Toilettenpapier nach jedem Stuhlgang.

Aber vorsichtshalber sollte immer ein Spezialist (z.B. Hämorrhoiden Arzt) aufgesucht werden statt einer Selbsttherapie.

 

ACHTUNG WICHTIGER HINWEIS:

Bei Blut im Stuhl, chronischer Verstopfung oder Durchfall könnten auch ernstere Erkrankungen einhergehen, deswegen sollten Sie IMMER einen Doktor aufsuchen.

Dieser Artikel/ Bericht hier enthält nur kurze allgemeine Ratschläge zum Thema Analfissur und sollte nicht zur Selbstbehandlung, sondern nur zu reinen Informationszwecken und Aufklärung dienen.

 

 

Haben sie auch Hämorrhoiden? Dann lesen Sie sich meinen Blogbeitrag 

mein schmerzhafter Weg zur Hämorrhoiden-Heilung durch.

Kommentieren6 Kommentare ▼
schöne Seite gutes Produkt
einfach und gut gemacht ;)
ob das Produkt wohl hilft?
Ja und wie @ Luisa
Dann bestelle ich es?!
mach das es wird dir nicht leid tun
Mehr Kommentare anzeigen

Copyright © 2017 - 2018 by Jens Schneider - Alle Rechte vorbehalten | Impressum & Datenschutzerklärung | Support |